+4372078855011
Steuernews

Der Manipulationsschutz bei Registrierkassen wird verpflichtend.

Nach der Einführung der Registrierkassen kommt nun der zweite Schritt. Die Verpflichtung zum Manipulationsschutz. Damit wird sichergestellt, dass nachträgliche Änderungen in den Dateien der Registrierkasse rasch gefunden werden und somit die Verlässlichkeit auf diese Daten erhöht wird. Die Registrierkassen müssen zum 1. April 2017 diesen Schutz aktiviert haben.

Der Manipulationsschutz funktioniert mittels Signaturkarte. Dabei werden die Informationen des Kassenbeleges vor dem Ausdruck des Bons an diese Signaturkarte geschickt, verschlüsselt und an die Kasse retourgeschickt. Die verschlüsselten Daten werden dann auf dem Bon angedruckt (in Form eines QR-Codes oder Links). Die Signaturkarte erhalten Sie von einem der drei Anbieter (A-Trust, Global Trust, Prime Sign) in Österreich wobei Sie darauf achten sollten ob es von Ihrer Kasse Einschränkungen bei der Auswahl der Anbieter gibt.

Wenn Sie dann die Signaturkarte haben und die Registrierkasse bereit ist, geht es an die Aktivierung. Hierfür wird nach Anschluss der Signaturkarte ein Startbeleg mit dem Betrag Null erstellt. Diesen Beleg müssen Sie aufheben um Ihre Kasse beim Finanzamt zu registrieren. Nach Erstellung des Startbeleges können Sie aber bereits mit dem Verkauf beginnen und die Kasse benützen.

Die Registrierung der Kasse erfolgt über FinanzOnline und muss innerhalb einer Woche ab Inbetriebnahme des Manipulationsschutzes durchgeführt werden. Für die Registrierung sind vier Informationen notwendig:

  • Seriennummer der Signaturkarte
  • Anbieter der Signaturkarte
  • Kassenidentifikationsnummer
  • AES-Schlüssel der Registrierkasse

Die Identifikationsnummer und der AES-Schlüssel sind frei wählbar, werden aber in den meisten Fällen vom Kassensystem bereits mit einem Vorschlag vorbestimmt sein. Die Registrierung erfolgt in zwei Teilen. Im ersten Teil wird die Kasse und im zweiten Teil wird die Signaturkarte zu Ihrem Unternehmen registriert. Anschließend fordern Sie einen Authentifizierungscode über FinanzOnline an. Diesen benötigen Sie für den letzten Schritt der Registrierung.

Für diesen Schritt holen Sie die Belegcheck-App des Bundesministeriums für Finanzen. Mit der App und dem Authentifizierungscode müssen Sie nun die korrekte Registrierung der Kasse und der Signaturkarte prüfen. Zeigt Ihnen die App einen grünen Hacken an hat alles geklappt. Weitere Informationen und Erläuterungen finden Sie auf der Seite des BMF.

Share This