+4319078080
Steuernews

Einige Neuerungen in der Einkommensteuer 2016

Mit der Steuerreform 2015/2016 wurde einiges geändert. Angefangen bei den Steuertarifen, über die Verlustvorträge, bis zu den Sonderausgaben. Hier eine Übersicht über die wesentlichen Neuerungen für Einzelunternehmen.

Steuertarif
Ab dem Jahr 2016 gibt es einen neuen Steuertarif. Dabei werden aus bisher drei Tarifstufen sechs. Vor allem bei einem Einkommen bis € 25.000,- im Jahr reduziert sich die Einkommensteuer deutlich.

Verlustvorträge
Bisher konnten Einnahmen- und Ausgabenrechner Verluste nur für drei Jahre vortragen. Falls die Verluste innerhalb dieser Zeit nicht mit Gewinnen verrechnet werden konnten, verlor man sie. Ab 2016 ist dies nicht mehr der Fall. Daher können offene Verluste ab 2013 ohne zeitliche Befristung vorgetragen werden.

Sonderausgaben
Ausgaben für Personenversicherungen sind nur mehr begrenzt absetzbar. Versicherungsverträge müssen vor dem 1.1.2016 abgeschlossen werden. Dann kann man diese bis 2020 noch als Sonderausgabe geltend machen. Bei Wohnraumschaffung oder -sanierung muss die Bauausführung vor dem 1.1.2016 begonnen haben.

Weitere Informationen und Details über alle Reformen finden Sie hier: Bundeskanzleramt

 

Share This